Architektur als Social Design

Baubotanische Treppe

 

2012 – Sardinien, Italien
Institut Grundlagen moderner Architektur und Entwerfen
Prof. Dr. phil. Gerd de Bruyn, Ferdinand Ludwig, Sergio Sanna
Summer School

 

Der Workshop LandWorks Sardinia ist ein Teil des internationalen Festivals für Ephemere Kunstinstallationen, gegründet von Prof. Stefan Tischer, Leiter des Programms MMLU@AA Master in Mediterranean Landscape Architecture, in Zusammenarbeit mit Annacaterina Piras und Paola Serrittu. Das Projekt fördert ortspezifisches Experimentieren mit Kunstinstallationen in West-Sardinien. Der Fokus liegt auf der ökologischen, architektonischen und kulturellen Entwicklung der Landschaft, insbesondere auf der empfindlichen, degradierten, instabilen Landschaft der Geomineralpark-UNESCO-Naturerbe innerhalb der freistehenden Bergbaugebiete in den Gemeinden Montevecchio, Ingurtosu, Naracauli und Monteponi. Im Mai 2012 traten mehr als sechzig Teilnehmer aus vier Kontinenten sowie zehn Tutoren und fünf Projektleiter dem Workshop bei. Ferdinand Ludwig leitete einen Baubotanik-Workshop mit Schwerpunkt auf dem Wachstum lebendiger Pflanzen und dem Verfaulen von abgestorbenem Holz. Ein Essay von Fausta Occhipinti in domus gibt eine Zusammenfassung des Workshops: „Ferdinand Ludwig, seine Mitbetreuer Sergio Sanna und Paola Riviezzo und die Studenten haben vorsichtig das ganze vorhandene Material an dem unbenutzten Ort untersucht. Sie haben die Formen, Größen und Konstruktionspotentiale von den halbfertigen Produkten zur Kenntnis genommen. Das Team beginnt die Konstruktion eines Turms mit Trägern und Schienen, die außer Betrieb gesetzt sind und auf dem Ort gelagert wurden.